Freitag, 30. September 2011

Amnye Machen- um den heiligen Berg!!!




Was für den Westen Tibets der Kailash ist für den Osten Tibets der heilige Berg Amnye Machen.
Zur Pilgersaison umwandern tausende Tibeter auf einem mehr als 200km langen Rundkurs diesen faszinierenden 6282m hohen Berg.
Die  Legenden, Mythen und Götter der hier wohnenden Golog Nomaden sind besonders eng mit  "ihrem" Berg verbunden.
Wir radeln auf zum Teil abenteuerlichen und natürlich unasphaltierten Pisten bis in eine Höhe von 4600m.
Häufig müssen wir die Schuhe ausziehen um mal wieder eine Furt zu überqueren.
Oft schieben wir zu zweit unsere Räder dem Gipfel entgegen, die Wege sind zu steil zu fahren.
Das Wetter meint es leider nicht gut mit uns.
Fast einen ganzen Tag fesselt uns eisiger Regen ans Zelt.
Den Fotos sieht man das nicht an- bei Regen bleibt die Kamera in der wasserdichten Hülle.
Trotzdem haben wir haben Glück mit diesem Berg, der für sein schlechtes Wetter berühmt- berüchtigt ist.
Kurz bevor wir- kurz vor Sonnenuntergang- die Passhöhe erreichen, lassen die hier oben wohnenden Götter die Wolkendecke in Minutenschnelle verschwinden und die drei schneebedeckten Gipfel liegen zum greifen nah in ihrer ganzen Pracht vor uns.
Bei der Abfahrt denken wir, das schlimmste liege hinter uns.........
Welch ein Irrtum!!!


























































































0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite