Dienstag, 11. Oktober 2011

Versoehnung!






Sorry, wir haben zu frueh gejammert!
Seit 5 Tagen werden wir entschaedigt mit traumhaftem Herbstwetter ohne Niederschlaege. Temperaturen tagsueber um die 20 Grad, nachts einige Minusgrade. Das Zelt traegt morgens eine dicke Eisschicht (also nicht nass!). 
Seit 150 km haben wir eine asphaltierte Strasse ohne Baustelle! ganz wenig Verkehr, die chinesische Nationalferienwoche geht zu Ende, damit auch die waffengleich auf uns gerichteten Teleobjektive (bu! (chinesisch fuer nein), no Photo, we are Moslems!) - aber das Wichtigste: eine grandiose Landschaft - eine Passstrasse fuehrt entlang eines Baches in einem weiten Bachbett, war wohl vor tausenden von Jahren der Auslaeufer eines Gletschers, eine Felslandschaft mit Enzian, Rhododendron und vielen Stauden, die man bei uns im Gartencenter kaufen kann.
Es geht hinauf auf 4692m Hoehe, oben ein Hochplateau im Haizistan Nationalpark. Unsere hoechste Uebernachtung auf fast 4700m!!! 
Nach kurzer Abfahrt nochmal hinauf auf den Kuluke-Pass mit 4745 m Hoehe, und dann eine 2000 Hoehenmeter  rasante Abfahrt!!!! durch wilde Schluchten mit atemberaubenden Ausblicken - fast kommen Vergleiche zu unserem geliebten Pamir auf. 
Am Ende werden wir noch belohnt mit einem wirklich sauberen, weil nagelneuem, kleinem Hotel in Xiancheng. Wie gut geht es uns doch!!!!!!























1 Kommentare:

Am/um 12. Oktober 2011 um 11:26 , Blogger Hugo Egger meinte...

Gott sei Dank ist das Wetter wieder besser !! So macht es doch viel mehr Spass. Seid bitte vor allem bei Lastwagen vorsichtig!!! Lieber anhalten als etwas riskieren!! Liebe Grüsse Hugo aus der Schweiz.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite