Mittwoch, 14. Dezember 2011

Das letzte Abenteuer!!!?!







Kurz hinter der Grenze zu Laos liegt die erste und auch angenehme kambodschanische Stadt Stung Treng.
Wir wollen jetzt aber anch Angkor Wat!
Das Weltkulturerbe hatten wir zum Entsetzen aller Kambodschakenner bei unserem letzten Besuch ausgelassen.
Wir haben nun 2 Möglichkeiten dorthin zu gelangen.
Entweder über große Nationalstraßen..... oder über kleine Sträßchen, die selbst unser "Garmin" nicht kennt.
Im Internet finden sich auch nur erfolglose Versuche so dorthin zu gelangen.Natürlich entscheiden wir uns für die vermeintlich abenteuerlichere Route.
                                                                                                                                                     






Wir überqueren mal wieder unseren alten Freund Mekong, dem wir jetzt schon 3000km weit folgen.
Nach nur 3 erfolglosen Versuchen und etwa einer halben Stunde finden wir den richtigen Weg aus dem drüben liegenden Dorf.
Eine super Sandpiste, auf der wir so schnell (oder langsam) sind wie auf einer Teerstraße.




Irgendwann gabelt sich die Straße.
Die gute geht nach rechts. Die holprige kleine geradeaus.
Die Karte sagt eher geradeaus.
Alle Einheimischen "Bloß nicht!"...."nach rechts"
Gecko Maps hatte recht. Wir fahren 15km falsch und wieder retour. Fast eine halbe Tagestour!!!
Getränke gibt es genug, Verpflegung wenig, Unterkunft keine!
Wie gut, dass wir unser Zelt noch dabei haben.
Mal wieder eine Nacht im Dschungel.








In der nächsten Kleinstadt hats dafür nette Zimmer, Restaurants und Geschäfte...... und von da an fast nur noch asphaltierte Straßen, nette Leute und schöne Tempel nur für uns!


















Der Rest wäre leicht gewesen......
Wenn wir nicht versucht hätten eine Abkürzung zu finden.......


We got our Kick on Route 66!!!



Insgesamt eine schöne und einfache Tour.... zumindest in der Trockenzeit.
In der Regenzeit wirklich nicht zu empfehlen!











Ab jetzt sollte es eigentlich ruhig und gediegen weitergehen.
Keine großen Abenteuer mehr in Sicht bis Singapur.....







Übrigens freuen wir uns noch immer über Anmerkungen, Kommentare und Grüße von daheim oder unterwegs.
Wenn es hier bei Google nicht klappt gerne an unsere Mailadresse
uweellger@googlemail.com

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite