Donnerstag, 10. November 2016

Vom Titicaca- zum Pooposee

Ist das nicht eine schöne Überschrift für Kinder im Kindergartenalter?
Also: Vom Titicacasee waren es nur noch 130 km nach La Paz, der größten Stadt Boliviens.
Hauptstadt ist eigentlich Sucre, doch das Provinzstaedtchen wird von La Paz nicht ernst genommen.
Der Verkehr in und um La Paz ist so schrecklich, dass wir uns bis nach Oruro mit dem Bus rausfahren ließen.
Unser Weg führte dann fast 200 km am Pooposee entlang.
Der ist sicher auf dem Papier zig mal größer als der Bodensee.
Er nimmt nämlich das Wasser auf, das den Titicacasee verlässt.
Wir sahen auch nach mehr als 100 km keinen Tropfen Wasser.
Dieser "See" also eher für den Poopo.

Die Strecke um den Poposee war wider Erwarten bestens asphaltiert. Ohne jeden Verkehr. 100 mal mehr Lamas, Vikunias, Alpakas und sogar schon vereinzelt Guanakos als motorisierte Fahrzeuge.
Jetzt schauen wir vom Zelt aus auf der einen Seite auf den
Salar de Uyuni, den größten Salzsee der Welt und im Rücken ein wunderschöner Vulkan von mehr als 5400m.
Hier gibt es kein Wifi, daher diese Mail als Blog.
Später werden diese Bilder auch größer.
Liebe Grüsse Isabel und Uwe









0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite