Sonntag, 4. Dezember 2016

Purmamarca. Oder auch: Im Rausch der Formen und Farben...



Wenn Isabel fotografiert muss irgendetwas Besonders sein!




Wir sind weit gereist.
So etwas haben wir noch nie gesehen.

Die Abfahrt vom 4201m hohen Alto de Moreo führt auf 35km fast 2.000m in steilen Serpentinen in die Tiefe bis nach Purmamarca und dann noch 100km weiter  durch die Quebrada de Humahuaca.
Wir hatten ein paar hübsche Plakate gesehen und sind ein wenig enttäuscht die Abfahrt im dichten Nebel und mit schneidenden Eiskristallen im Gesicht beginnen zu müssen.
Irgendwann sind wir durch die Wolken gestoßen.
Vor uns leuchtet eine Felslandschaft in allen Farben des Regenbogens.
Und in allen Formen die die Natur sich in vielen Hundert Millionen Jahren Zeit hatte auszudenken.
Seit 2003 UNESCO Weltkulturerbe und Weltnaturerbe, was aber anscheinend noch niemand weiß. 
Selbst das allwissende Wikipedia schweigt, oder will sein Wissen nicht preisgegeben.

Wie immer sind die hier veröffentlichten Bilder vom IPhone, das hier wieder einmal seine Grenzen gesetzt bekommt.
Nach der Rückkehr folgen dann noch die guten Bilder...
An zwei Tagen habe allein ich mehr als 400 geschossen- und Isabel auch noch einmal mehr als zehn...













0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite